CeWin [Echtzeitplattform für Windows®]
 

Echtzeitplattform für Windows®

Windows CE

Windows CE ist das embedded Echtzeit-Betriebssystem von Microsoft. 
Seit vielen Jahren wird Windows CE aufgrund seiner harten Echtzeiteigenschaften von namhaften Steuerungsherstellern erfolgreich eingesetzt.
Typische Anwendungsgebiete sind SPS-, Motion- und CNC-Steuerungen mit hohen Anforderungen an die Echtzeitfähigkeit.

CeWin: die Win32-Echtzeitplattform

Seit 2003 steht mit CeWin eine sehr leistungsfähige und Win32 API konforme Echtzeiterweiterung für Windows zur Verfügung.
Somit können auch für Echtzeitaufgaben die Entwicklungswerkzeuge und Software-Paradigmen von Microsoft eingesetzt werden.

Wichtigste Eigenschaften auf einen Blick

  • Verfügbar für Windows XP bis Windows 10 (32 Bit und 64 Bit)
  • Garantierte harte Echtzeitfähigkeit bei vollständiger Unabhängigkeit von Windows, beim Absturz von Windows läuft der Echtzeitpart weiter
  • Optimale Ausnutzung von Multicore Systemen (skalierbar auf beliebig vielen CPU Kernen für den Echtzeitpart)
  • Standard-Betriebsart bei Dual-Core Systemen: Windows 10 auf erstem Core, Windows CE auf zweitem Core
  • Reichhaltige Auswahl an Treibern, z.B. für Feldbusse (Profinet, EtherCAT, CAN, TCP/IP, USB, ...)
  • Reichhaltige und Win32 konforme API (Prozesse, Threads, Events, WinSock-API, .NET Support, ...)
  • Verwendung der Microsoft Entwicklungswerkzeuge (Visual Studio)
  • Sehr komfortables Debugging, Echtzeitprogramme werden wie "normale" Applikationen entwickelt und getestet

CeWin V4/V5: basierend auf neuer Hypervisortechnik

  • RTOS-VM Hypervisor: Type 2 Hypervisor mit Windows als Hypervisor Host Betriebssystem
  • Identische Technologie für alle acontis Echtzeitprodukte: robust und breit getestet.
  • Unterstützung von Windows CE 6.0 und Windows Embedded Compact 7
  • Hochauflösender Sub-Millisekunden-Timer für Windows CE
  • Windows CE exklusiv auf dem zweiten CPU Core bei Dual-Core Systemen
  • Interrupt-Latenzzeiten unter 10 usec möglich!

Diese Vorteile bringt Ihnen CeWin

Einsparung von Hardwarekosten

  • Verzicht auf den Steuerungsrechner bzw. die intelligente Einsteckkarte
  • Reduzierung der Störanfälligkeit (da weniger Hardware-Komponenten)
  • Bauen Sie kompakte Steuerungen und verringern Sie den Platzbedarf und das Gewicht

Einsparung von Softwarekosten

  • Geringer Einarbeitungsaufwand, Windows-konforme Umgebung mit Win32 API
  • Programmierung von Echtzeitapplikation, Kommunikation und Visualisierung in einer Entwicklugsumgebung und mit einer Programmiersprache.
  • Bestehende Windows oder Windows CE Software kann weiter verwendet werden.
  • Steuern Sie Ihre Hardware mit einem herkömmlichen Windows-Programm an (ohne Entwicklung eines Kernel-Treibers).

Optimale Skalierbarkeit Ihrer Produkte

  • Integration von Windows CE-Applikationen in einer Windowsbasierten Umgebung ohne weitere Hardwarekosten .
  • Verwendung derselben Windows CE-Applikation auf einem embedded System, z.B. mit ARM-Architektur.

Einsatzbeispiele

  • PC-based Automation (SPS, Motion-Control, Regler)
  • Echtzeit Messtechnik und Messdatenerfassung
  • Setzen Sie bereits Windows CE ein, so fügen Sie Ihrer Anwendung den vollen Leistungsumfang von Windows XP oder Windows 7 hinzu, auf dem selben PC !
  • Programmierung schneller Regler-Algorithmen
  • Windows CE Prototyping: Entwickeln und testen Sie Ihre Windows CE Software bevor Ihr Target verfügbar ist. Einfach auf Ihrem Windows-Entwicklungsrechner!

Zukunftssicherheit, Einsatz bei KUKA Roboter

KUKA Roboter setzt seit 1996 strategisch auf diese Echtzeittechnologie. Der Einsatz in mehr als 100.000 KUKA-Robotern weltweit gibt Ihnen die Gewissheit einer zukunftssicheren Investition. 
1996: Weltweit erste Robotorsteuerung mit Windows Echtzeiterweiterung auf Single-Core Prozessoren.
2010: Ablösung durch die neue Robotersteuerung auf Basis der RTOS-VM Hypervisor Technologie auf Multi-Core Prozessoren.

Weitere Eigenschaften

  • Hardwarenahe und echtzeitfähige Programmierung unter Windows XP(e)/7(e) mit einem Windows-konformen Echtzeit- Betriebssystem: >Multitasking, Intertask-Kommunikation >Connectivity: TCP/IP>(Winsock), COM/DCOM, SOAP >HTTP-Server, ISAPI, ASP, SOAP-Server, SOAP-Client>Programmierung in: C, C++, C#
  • Garantierte Reaktionszeiten im Mikrosekundenbereich
  • Hochauflösender Echtzeit-Timer, Auflösung im Nanosekundenbereich.
  • Ansteuerung von ISA-, PCI- und PCIExpress-Einsteckkarten
  • Kommunikation zwischen Windows und Windows CE via TCP/IP (virtuelles Netzwerk). Verwendung von DCOM oder SOAP als Middleware zur Kommunikation möglich.
  • Zugriff von Windows und Windows CE auf gemeinsamen Speicherbereich (Shared Memory).
  • Windows CE arbeitet nach Windows Blue Screen zuverlässig weiter
  • Umfangreiche Auswahl an Software und Treibern für Windows CE am Markt verfügbar, z.B. OPC-Server, Treiber für Feldbus- und Messtechnik-Hardware, etc.
  • Leistungsfähige Realtime-Analysetools (KernelTracker, Profiling)
  • Umfangreiche Dokumentation (HTML, MSDN, News-Groups)
  • Viele Beispieltreiber in Quellform vorhanden

So einfach ist die Verwendung von CeWin

Installieren Sie CeWin wie eine normale Windows Anwendung. Starten und stoppen Sie anschließend Windows CE einfach nach dem Booten von Windows mit Hilfe des CeWin Uploader-Tools.
Benutzen Sie Visual Studio, nicht nur als Editor / Compiler sondern auch für das Debugging Ihrer Echtzeitanwendung. Setzen Sie die gewohnten Wizards zum Generieren von Applikationen ein. Entwickeln und testen Sie Ihre Software wahlweise auf demselben PC oder Remote. Die Kommunikation zwischen Windows XP bzw. Windows 7 und Windows CE erfolgt über TCP/IP (virtuelles Netzwerk) oder Shared Memory.

Weitere Informationen

Datenblätter und Evaluierungsversionen erhalten sie in unserem Downloadbereich.
 
(C) 2014 - Alle Rechte vorbehalten